• CruisingCampersBlogHoltenauTitel_140806

    Ein wirklich wichtiges Accessoires eines jeden Campers ist das Fahrrad. Denn so sehr ich das Rum-Cruisen im Camper-Van auch liebe, so schön finde ich es auch mich für kurze Strecken auf den Drahtesel zu schwingen. Nach einer kurzen Radel-Tour freue ich mich immer umso mehr unseren Camper zu entdecken, wenn ich um die Kurve zum Stellplatz biege.

    Der riesen Vorteil vom Erkundschaften mit dem Fahrrad ist nämlich, dass man Ecken entdeckt in die man sicherlich nie mit dem Camper eingebogen wäre.

    Vor einigen Tagen, als wir leider nicht mit dem Camper-Van unterwegs sein konnten, das Wetter sich aber von der herrlichsten Seite zeigte, entschieden wir uns für eine Radtour in unserer Wahlheimat Kiel. /// Für stundenlange Überland-Strecken bin ich nicht gemacht /// Dieser Artikel ist daher für alle Camper Freunde die ein Ausflugsziel in der Hauptstadt Schleswig Holsteins suchen. Kleiner Tip: In Holtenau gibt es einen kleinen Wohnmobilstellplatz Förde- und Kanalblick. (Nicht sehr idyllisch aber gut gelegen, um Kiel zu erkunden)

    Wir fuhren Richtung Kiel-Holtenau. Geplant war an einem verlassenen und zugewucherten Grundstück am Kanal Früchte für die nächste Marmeladen-Produktion zu sammeln. /// Toll! Bei Ankunft am Grundstück mussten wir feststellen, dass an dieser Stelle wieder einmal einer dieser Luxus-Schandflecke (die sich MODERNES WOHNEN MIT KANALBLICK schümpfen) entsteht. ///

    Also gab es keine Früchte! Die entspannte Rollerei durch halb Kiel war trotzdem unglaublich erholsam. /// Ausnahme: Die Strampelei über die Hochbrücke! /// Doch der Blick von oben hinab auf die Schleuse entschädigt ja oftmals. Als wir enttäuscht vor dem Baugrundstück standen entschieden wir noch schnell zum Tiessenkai in Holtenau zu radeln. Der war am Sonntag Nachmittag natürlich völlig überlaufen. /// Hätten wir uns ja auch nicht denken können… ///

    CruisingCampersBlog_SchiffInHoltenau2_140706

    Also hielten wir unseren Spaziergang kurz, aßen eine Kugel Eis und bewunderten die zahlreichen Traditionssegler, die wohl ihren wöchentlichen Wäschetag durchführten. Die gesamten Decks hingen voller gemusterter, leicht verwaschener Retro-Bettwäsche, wie man sie im Garten der Großeltern auf der Wäscheleine gewohnt war. /// Blumen, Kreise, Rauten… Alles was die 80er und 90er hergab ///

    CruisingCampersBlog_WäscheTagSchiff_140705

    Im Schiffahrtscafe genossen die Gäste ihr frisch gezapftes Bier. Kleiner Tip: Morgens während der Woche ist die beste Gelegneheit um im Schifffahrtscafe genüsslich zu Frühstücken, dabei dem Schnack der Ansässigen zu lauschen und zu beobachten wie die Schiffleute aus den unterschiedlichsten Regionen der Welt ihre Traditionssegler anlanden.

    CruisingCampersBlog_SchiffinHoltenau1_140706

    Um den erneuten Strapatzen der Überfahrt der Hochbrücke zu entgehen nutzten wir für die Rückfahrt die kleine kostenlose Fahrradfähre über den Kanal. Auch wenn die Fahrt gerade einmal 1-2 Minuten dauert kommt ein Fünkchen Urlaubsstimmung auf.  Die Fähre fährt mit rasantem Tempo und einem anschließenden Schlenker /// Man könnte denken die kleine Fähre kippt gleich um, wenn man diese vom Ufer aus beobachtet /// zum gegenüberliegenden Kai.

    CruisingCampersBlog_Fahrradfähre4_140705

    CruisingCampersBlog_HoltenauFährePoller_140706

    CruisingCampersBlog_FahrräderAufFähre_140706

    Wir fahren entspannt /// Ok! Der Hintern tut jetzt schon etwas weh /// entlang der Kiellinie (die Gorch Fork zu unserer Linken) gen Heimat.

    Ein schöner Tag! Stahlendes Wetter, schöne Aussichten von ganz oben, Traditionssegler am Kai und eine rasante aber kurze Fährfahrt…Diese kleine Route ist für jeden Kiel-Touristen ein Muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.