• http://cruisingcampersblog.de/wp-content/uploads/2014/09/CruisingCampersBlog_BovbjergTransKirkeTitel

    Wir ihr wisst waren Kai und ich vor ein paar Wochen im schönen Dänemark zu Besuch. Ein paar Nächte haben wir in Fjaltring an der Nordsee verbracht. Vom dort aus konnten wir den roten Riesen auf den Klippen in Richtung Norden stehen sehen. Der Leuchtturm hatte Gesellschaft von einer wunderschönen weiß emporsteigenden Kirche, die ebenfalls auf den Anhöhen am Wasser residierte. /// Das die beiden Bauwerke in Gesellschaft waren, sollte sich bei der Erkundung als optische Täuschung herausstellen. Aber dazu später mehr. /// Leider hatten wir unsere Fahrräder nicht dabei, sodass wir unsere kleine Rundtour mit dem Camper unternehmen mussten. Lieber nehme ich das Rad, da ist man einfach spontaner und kein Weg ist zu eng um erkundet zu werden.

    Wir fuhren einfach der Nase nach, jedoch mit dem groben Ziel den roten Riesen von Nahen zu begutachten. Die kleine Straße, die aus Fjaltring heraus entlang der Küste verlief brachte uns vorbei an kleinen leerstehenden Höfen und satten grünen Wiesen. „Hast du die Kirche gesehen?!“ sagte Kai. Plötzlich tauchte die weiße Kirche links von uns zwischen den grünen Hügeln auf. Die Kirche war viel dichter als wir dachten und als wir den Weg zur Kirche hinauffuhren und unseren Camper auf dem kleinen Parkplatz abstellten, konnten wir den roten Leuchtturm einige Kilometer weiter erneut sehen. Wahnsinn! Vom Weiten sah es tatsächlich so aus, als ob die beiden Bauwerke in stiller Zweisamkeit auf einer Klippe standen. Jetzt mussten wir erfahren, dass jedes seinen eigenen Landabschnitt besaß. Ponys grasten idyllisch neben der Kirche namens „Trans Kirke“ auf einer Weide /// Als ich die Kamera zückte um den Moment festzuhalten suchten sie natürlich das Weite /// und die aus weißen Steinen erbaute Mauer, welche teils von Gras bedeckt war ließ die Kirche fast irisch wirken. Oder zumindest so irisch wie ich mir Irland vorstelle. Ich war leider noch nie dort!

    http://cruisingcampersblog.de/wp-content/uploads/2014/10/CruisingCampersBlog_TransKirke2

     

    CruisingCampersBlog_transKirkeDänemark_141005

    Wir genossen den Blick von der hölzernen Treppe, die zum Strand hinunterführte. Dünen, Dünen so weit aus Auge reicht. Zur linken lag unser Stellplatz und zur rechten sahen wir einen schier endlos wirkenden Radweg, der bis zum roten Riesen führte. Wieder ärgerte ich mich, dass wir die Räder nicht dabei hatten. Wir machten eine kleine Pause auf der Bank, die neben der Kirche stand.

    CruisingCampersBlog_TransKirkeTreppe_141005

     

    http://cruisingcampersblog.de/wp-content/uploads/2014/10/CruisingCampersBlog_TransKirkeFahrradweg

     

    http://cruisingcampersblog.de/wp-content/uploads/2014/10/CruisingCampersBlog_TransKirkeRadweg2

    Weiter ging die Fahrt auf den kleinen Straßen Dänemarks, weiter mit dem Ziel dem Riesen näher zu kommen und die richtige Straße zum Ziel zu finden. Nach einer 10 minütigen Strecke fuhren wir auf den roten Leuchtturm zu. Es stellte sich heraus, dass dieser ein beliebter Ausflugsort der Dänen und Touristen ist. Der Leuchtturm Bovbjerg Fyr wurde 1877 erbaut und sein Licht in 26 Metern Höhe dient bis heute als Orientierungszeichen für die Schifffahrt.

    CruisingCampersBlog_BovbjergFyr_141005

    http://cruisingcampersblog.de/wp-content/uploads/2014/10/CruisingCampersBlog_BovbjergDetail

    Nach einer umfassenden Renovierung vor einigen Jahren wurde der Leuchtturm in diesem Jahr wieder eröffnet und bietet reichlich Platzt für kulturelle Erlebnisse. Außerdem kann man im angeschlossenen Café köstliche Kuchen und duftenden Kaffee genießen. Der Außenbereich des Cafés bietet Platz für jeden Geschmack. Ob gemütliche Hängematten in den Bäumen, rustikale Holzbänke oder nostalgische Cafétische. /// Ein Tipp für diejenigen, die an einem ganz besonderen Ort Grillen möchten: Die Außenfläche mit Hängematten, Holzbänken und Grill dürfen immer dann genutzt werden wenn das Café geschlossen hat. ///

    Öffnungszeiten des Café, der Kunstausstellung und der Boutique (Eintritt frei):

    Januar / geschlossen
    Februar & März  (Dienstag bis Sonntag) / 13 bis 16 Uhr
    April bis Juni (Dienstag bis Sonntag) / 14 bis 17 Uhr
    Juli & August (Täglich) / 11 bis 17 Uhr
    September & Oktober (Dienstag bis Sonntag) / 14 bis 17 Uhr
    November & Dezember (Dienstag bis Sonntag) / 13 bis 16 Uhr

    Öffnungszeiten des Leuchtturms:

    Täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
    Eintritt: Erwachsene / 20DDK – Kinder ab 4 Jahren 10 DDK

    http://cruisingcampersblog.de/wp-content/uploads/2014/10/CruisingCampersBlog_BovbjergMuseum

     

    CruisingCampersBlog_BovbjergCafe_141005

     

    http://cruisingcampersblog.de/wp-content/uploads/2014/10/CruisingCampersBlog_BovbjergFyrCafeBank

     

    CruisingCampersBlog_BovbjergFyrCafe_141005

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.