• cruisingcampersblog_gsikochgeschirrcampervan_161216

    Pasta im Abendlicht, eine heiße Suppe während der Regen die Scheiben hinunter läuft oder der Geruch von Rührei welches das Frühstück des Campingmorgens krönt. Es gibt unzählige Möglichkeiten die kulinarische Vielfalt im Van zu zelebrieren. Doch über die Jahre habe ich gelernt, dass das Essen noch mehr genossen werden kann wenn auch die Zubereitung problemlos klappt. Denn wer will sich denn im Urlaub über schlechtes Equipment beim Kochen ärgern? Umso besser, dass ich seit einiger Zeit das Kochgeschirr von GSI Outdoors im Bulli nutze. Das Besondere an dem Geschirr ist, dass der Deckel ein Abtropfsieb ersetzt, da er kleine Löcher zum Abgießen des Wassers besitzt.

    cruisingcampersblog_gsigeschirrsetcampingwohnwagen

     

    So spare ich direkt Platz für ein Nudelsieb im Campervan. Außerdem kann das Topfset ineinander gestapelt werden, sodass es platzsparend verstaut werden kann. Alle Materalien sind hochwertig verarbeitet. Das Material des Topfes ist so gewählt worden, dass man es problemlos ohne Topflappen etc. anfassen kann. Wir nutzen in unserem VW Bus das Set Bugaboo Base Camper Small bestehend aus einem 1,5l, einem 2l Topf, einer Pfanne. und einem Griff. Für uns ist dieses Set vollkommen ausreichend. Den kleinen Topf nutze ich meist für die Soße, den größeren für die Nudeln und auch die Pfanne ist perfekt für eine ausreichende Portion Rührei oder meine geliebten Banana-Pancakes. Für kleine Familien würde ich allerdings doch das MEDIUM Set empfehlen. Zusätzlich zum Kochset haben wir noch den Wasserkessel Halulite, der in Rekordzeit das Tee- oder Wärmflaschenwasser erhitzt. Der sehr leichte Kessel aus matt-schwarzem Aluminium besitzt ein Fassungsvermögen von ca. 1 Liter.

    CruisingCampersBlog_GSITopfsetCamper

     

    cruisingcampersblog_campervangeschirrtopf_161216

     

    Die Topfsets und der Kessel sind mit ca. 85€ und 30€ zwar etwas höher preisiger, aber ich bin von der Qualität wirklich überzeugt. Durch das dünne und leichte Material werden die Lebensmittel schnell erhitzt, sodass Gas und Zeit gespart wird. Zusätzlich zu den Töpfen nutze ich die klappbaren Helfer von GSI als Kelle und Pfannenwender.





    Vielen Dank an GSI Outdoors, die mir die Produkte zur Verfügung gestellt haben.

    Alle Blog-Beiträge werden von mir nach meinem Cruising Campers Kodex zu Kooperationen und Produktvorstellungen erstellt. Die im Beitrag erwähnten Unternehmen haben keinen Einfluss auf die redaktionelle Ausrichtung meiner Beiträge, sodass jeder Bericht meine persönlichen Erfahrungen und Eindrücke beinhaltet.

3 Comments

  • Beim Wandern oder auf dem Rad kann ich die Entscheidung für Aluminium ja noch irgendwie verstehen. Aber in einem Camping Bus will ich lieber kein Aluminium in meinem Essen haben. Es gibt auch stabelbare Töpfe aus Edelstahl, welche sich gut im Schränckchen verstauen lassen. Und der Griff kommt in die Schublade. Aber das ist eine persönliche Präferenz.

  • Ich hab die gleichen Töpfe. Ich finde sie auch wirklich sehr gut und nehmen schön wenig Platz im Bus weg.
    Obwohl ich nicht gerade mega sanft mit den Töpfen umgehe haben sie bis jetzt keinen Kratzer abbekommen.

    • Das stimmt! Die sind wirklich hochwertig verarbeitet. Und das integrierte Abttopfsieb finde ich genial. Lieben Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.