• CruisingCampersBlog_StellplatzHeidkateTitel_140910

    Ich werde durch einen leichten, doch recht kühlen Windhauch in meinem Gesicht aus dem Schlaf geholt. Unter meiner Decke, die ich mir bis zur Nasenspitze gezogen habe ist es trotzdem kuschelig warm. Dieses Gefühl habe ich am Camping-Urlaub schon als Kind geliebt. Es hat einfach was von Höhlenbau aus Kinderzeiten. Als ich meinen Arm ausstrecke bemerke ich dass die andere Bettseite leer ist. /// Juhu. Jetzt erstmal breit machen! /// Daher auch der große Luftzug. Kai hat bereits die Schiebetür des Campers geöffnet und den strahlenden Sonnenschein hineingelassen. Echtes Kaiserwetter.

    CruisingCampersBlog_HeidkateAusblickCamper_140910

    Wir stehen auf einem Stellplatz in Heidkate, ca. 25 Minuten von Kiel entfernt. Also ideal für einen Kurztripp mit dem Camper. Das Begrüßungskomitee sitzt bereits vor der geöffneten Wagentür bereit. Zwei kleine Mini-Frösche die Mühe haben sich ihren Weg durch das hohe Gras zu bahnen. Auf dem Stellplatz, der eigentlich ein riesiger Wiesen-Parkplatz direkt hinterm Deich ist, ist das einmalige Übernachten mit dem Wohnmobil gestattet. Gegen eine Parkgebühr kann man hier auf dem naturbelassenen Gelände entspannen. Getreu dem Motto Gelassenheit am Deich. /// Jeder findet hier das ideale Plätzchen. Hinter Büschen, direkt an der anliegenden Kuhweide, in einer der eingerahmt wirkenden Parkbuchten oder auf der Freifläche in der Mitte der Wiese. /// Heidkate liegt direkt an der Ostsee, nicht unweit der Mündung zur Kieler Förde. Perfekt für Schiffsfans. Für Personen, wie ich, die eine Konfirmandenblase haben befinden sich Toiletten in einem Container direkt auf dem Platz. Diese waren stets super sauber und ordentlich. Auch ein Kiosk, der die Besucher mit Fritten, Eis, Getränken und vielem mehr versorgt, ist an Platz und Stelle.

    CruisingCampersBlog_HeidkateStellplatz_140910

    CruisingCampersBlog_HeikateStellplatzVonOben_140910

    Da ich leider bei unserem Spontantripp die Brötchen vergessen habe müssen wir aktiv werden um die Backwaren zu organisieren. Dies ist jedoch kein Problem da sich in ca. 3 km Entfernung (entlang der Strandpromenade Richtung Osten) die Probsteier Bäckerei in Kalifornien befindet. Kai und ich entscheiden uns die Longboards aus der Dachbox zu kramen und die 3 km rollend hinter uns zu lassen. Die breite Strandpromenade eignet sich hervorragend für Longboard Anfänger wie mich um die Balance auf dem Brettchen zu trainieren.

    CruisingCampersBlog_LongboardHeidkate_140910

     

    CruisingCampersBlog_HeidkateDünen_140910

    Ich würde sagen: Das Frühstück haben wir uns wirklich verdient! Daher entschieden wir uns dafür dieses direkt in Kalifornien zu  genehmigen. Nach dem Frühstück ging es noch mit einem Extra Croissant im Gepäck auf den Deich, um die süße Sünde bei Ostseeblick zu genießen. Den Weg zurück gingen wir gemütlich an. Mit dem Longboard in der Hand schlenderten wir die Promenade hinunter und schmunzelten ab und an über die vielen Menschen die heut zu Tage anscheind das Fahrradfahren verlernt haben. Bei dem fast 1 stündigen Spaziergang kam uns eine Super Idee: Wir könnten endlich mal den Lenkdrachen ausprobieren, den Kai mir zu Weihnachten geschenkt hatte. /// Diesen hatte ich in der Vergangenheit entweder vergessen oder der Wind blieb aus! ///

    Am Auto angekommen konnten wir es daher kaum erwarten die Stangen des Drachens ineinander zu stecken. In der Eile verhedderten sich die Schnüre zu einem lockeren Fadensalat. Zum Glück jedoch hat Kai mehr Geduld als ich und konnte das Gewirr innerhalb von 5 Minuten auflösen. Und dann ging der Spaß los. Auf der großen Wiese zwischen den beiden Deichpromenaden ist auf vielen Abschnitten Drachen steigen lassen erlaubt. Der rote Blitz wirbelte von links nach rechts und bei den ersten mutigen Looping versuchen stürzte er des öfteren mit einem grausamen und dumpfen Geräusch auf den Boden. Aber das gehört dazu!

    CruisingCampersBlog_HeidkateDrachenKati_140910

     

    CruisingCampersBlog_HeidkateDrache_140910
    CruisingCampersBlog_HeidkateDracheKaiAbsturz_140910

     

    CruisingCampersBlog_HeidkateDracheKai2_140910

    Ein absolut perfekter Tripp. Das Wetter war ein Träumchen und ich habe das Gefühl dass wir gerade aus einem zweiwöchigen Urlaub kommen. Dabei waren es gerade einmal 24 Stunden. Ein super Tipp für alle die etwas Gelassenheit benötigen:

    Infos zum Womo-Stellplatz:

    Heidkate

    • Tagesticket  (8.00 -18.00) / 6€
    • Nachtticket / (18.01 – 07.59) / 10€ (Aktuell war es jedoch nicht möglich am Automaten ein Nachticket zu erhalten, da dieses nicht ausgewiesen war. Glück für uns!)
    • WC / ja
    • Keine Duschen vorhanden
    • Allgemeiner Parkplatz der Gemeinde Wisch, daher keine Reservierung möglich
    • Bezahlung am Parkscheinautomat / Tipp: Kleingeld mitnehmen

    Follow my blog with Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.