• CruisingCampersBlog_TrailerMadeCamping-Titel_160409

    Das Konzept ähnelt Plattformen wie Airbnb nur eben für Reisende mit Hang zum Camping oder Glamping. Auf der Seite von Trailer Made könnt ihr verschiedene Unterkünfte aus der Campingszene (Campervans, Airstreams, Wohnwagen oder Wohnmobile) sowie Übernachtungsplätze von Privatleuten oder Unternehmen buchen. Die Plattform regt dazu an freies Parkangebot für andere zugänglich zumachen oder Campingbehausungen zu vermieten. Aktuell fokussiert sich das Angebt auf die USA, aber vermutlich dauert es nicht lang bis auch die ersten europäischen Spots und Unterkünfte verfügbar sind. Schließlich wäre es doch toll wenn der Landbesitzer mit Feldern direkt am Meer diese über Trailer Made anderen Campern zur Verfügung stellt. Die Preise und Konditionen bestimmen dabei die Anbieter selbst. Das Konzept basiert auf drei Kategorien:

    1. Stay – Campingunterkunft an einem festgelegten Ort
    2. Play – Mobile Campingunterkunft wie z.B. Campervan, Caravan, Airstream etc.
    3. Park-It – Stellplatz für den eigenen Camper

    Wer also einen Trip in die USA plant sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren. Vielleicht findet ihr ja so euer Traumplätzchen für die Nacht. Welch schöne Unterkünfte im Angebot sind könnt ihr unten in meiner „Muss ich hin“ Liste entdecken.

     

    KATIS TRAILER MADE „MUSS ICH HIN“ LISTE

    STAY

    CruisingCampersBlog_TheVintagesCaravans-Glamping_160409

    Die Unterkünfte des „The Vintage Trailers Resort“ in Dayton (USA) haben es mir sofort angetan. Das Interieur erinnert mich sofort an Maybel meinen Caravan aus den 60ern, der leider immer noch auf seine Vollendung in unserer Halle wartet. Die Wohnwagen können über Trailer Made sowie auf der Website ab 92 Dollar pro Nacht gebucht werden. Jede Unterkunft ist mit einer eigenen Terasse inklusive Grill, Tisch & Stühlen und Vintageflair ausgestattet. Zwei Cruiser Bikes gehören ebenfalls zum Angebot. Natürlich zählt dieses Resort eher zur Kategorie Glamping auf Hotel Standard, aber sein wir mal ehrlich: Lieber ein wenig Luxus beim Campingurlaub als Urlaub ohne Camping. Das Resort steht für mich auf jeden Fall auf der „Muss ich hin“ Liste.

     

    PLAY

    CruisingCampersBlog_CaravanTrailerMade_160409

    Der 1966 Clark Cortez Campingbus ist zum Verlieben. Flache Front, Hecktür und wunderschöner 360 Grad Panoramablick. Mit diesem Schmuckstück könntet ihr ab 200 Dollar pro Nacht die Gegend um Huntington Beach unsicher machen. Ein vermutlich unergesslicher Urlaub.

    PARK IT

    Leider sind in der Kategrie „Park IT“ erst wenige Plätze verfügbar, aber vermutlich wird sich dies bald ändern, denn Sharing Konzepte a la AirBnb, Carsharing etc. erfreuen sich schließlich immer größerer Beliebtheit.

    Ich wünsch euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Kommentare und Erfahrungsberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.