• cruisingcampersblog_vanlifewinterspots_170106

    Januar, der wohl ungemütlichste Monat im Jahr! Oder? Die glitzernde Weihhnachtszeit ist gerade an uns vorbeigezogen und die ersten Frühjahresknospen werden mindestens noch 3 Monate auf sich warten lassen. Drei Monate in den wir auf unseren geliebten Campervan verzichten müssen oder bei eises Kälte einen ungemütlichen Camping-Trip unternehmen könnten. Doch der Ausweg liegt nah: Auch wenn wir von Kälte umhüllt sind zeigen die Therometer andere Länder Van-Wohlfühltemperaturen an. Also heißt es Koffer packen, evtl. noch die besten Camper-Gadgets aus den eingemotteten Vans kramen und ab in den Flieger, denn Van- und Wohnmobilvermietungen machen es uns leicht das Freiheitsgefühl abseits von Europa aufleben zu lassen.

    COSTA RICA
    Eines der sichersten und camperfreundlichesten Länder Südamerikas lockt mit wohligen Sommertemperaturen während des deutschen Winters, besten Surf-Bedingungen und Wildcamping-Freiheit. Durch Services wie ioverlander könnt ihr unzähliche Übernachtungsspots finden und auch Hostels haben sich bereits auf das reisende Volk eingestellt. Das lokale Unternehmen CostaRider bietet Campervans ab 60$ pro Übernachtung. Wer Inspirationen für seinen Trip benötigt sollte einen Blick af den Blog von Carina werfen, die im letzten Jahr von Südamerika bis nach Nordamerika gereist ist. Ihre besten Laufspots und ein paar Campgrounds verrät Sie in Ihrem Beitrag über Costa Rica auf TravelRunPlay. Die Bilder sind himmlisch und wenn wir ehrlich sind: Wer möchte nicht mal auf seinem morgendlichen Sparziergang ein Faultier im Baum entdecken?

     


     
    SÜD KALIFORNIEN UND FLORIDA

    Vielleicht nicht ganz so heiß wie Costa Rica aber dennoch „20 Grad Füße in den Sand Wetter“ bieten Süd Kalifornien und vor allem Florida in den Wintermonaten (Kalifornian: November, Dezember, März / Floria: November – März 20°+). Dank Van Vermietungen wie Escape Campervans ist die Buchung vor Ort ein Kinderspiel. Die Regionen bieten Natur, Entertainment und schöne Strände. Im Vergleich zu Costa Rica sind die Unterhaltungskosten wie zum Beispiel Preise für Campingplätze allerdings wesentlich teurer. (Wer nicht so wählerisch ist kann ab und an auch auf einem Supermarkt Parkplatz übernachten. In Amerika wird dies weitesgehend tolleriert und spart so eine menge Geld. Die Flugpreise hingegen sind meist günstiger als die nach Costa Rica.)

     

     

    SÜDAFRIKA
    Wenn in Deutschland Winter ist freuen sich die Südafrikaner über sommerliche Temperaturen. Dank WickedCamper habt ihr die Möglichkeit die wilde Natur Afrikas in Shorts und Strohhut zu erkunden und zum Beispiel den Krüger National Park zu entdecken. Faszination Safari im eigenen Campervan! Die Camper sind in Capetown, Johannesburg oder Gaberone abholbar.

    Kai und ich planen aktuell auch eine Vanreise um dem miesen deutschen Wetter zu entgehen. Wofür wir uns entschieden haben lasse ich euch bald wissen. Wenn ihr weitere tolle Ideen für Van-Reisen im Winter habt teilt sie gerne als Kommentar mit uns allen. Inspirationen bereichern schließlich unsere Van-Community.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.