• CruisingCampersBlog_DIYFackelTitel_140823

    Lauwarmer Sommerabend… Eine salzige Brise Ostseeluft zieht durch die gemütliche Camperrunde… Der Grill glimmt nur noch vor sich hin /// Ich habe wie immer zu viel gefuttert /// und die Sonne ist bereits in ihren letzten Zügen für den heutigen Tag. Wir öffnen ein gekühlte Flasche Weißwein und holen bereits die Kuscheldecken aus den Campern um es uns davor noch gemütlicher in unseren Stühlen zu machen. Jetzt fehlt nur noch das richtige Licht. Und was würde besser passen als ein paar Fackeln, die für warme Atmosphäre sorgen. Auch wenn Elektrolampen oder Teelichter tolle Erfindungen sind können diese nicht mit der Stimmung mithalten, die eine Fackel entfacht. Vor einigen Jahren zeigte mir mein lieber PAPA wie ich mir diese Stimmung herzaubern kann ohne eine von diesen meist bunt mit Kerzenwachs übergossenen Holzstöcken kaufen zu müssen. /// Die schließlich immer einen hässlichen Wachsfleck am Boden hinterlassen ///

    Heute möchte ich euch zeigen, wie ihr diese Fackel nachbauen könnt. Alle Utensilien die ihr für die Fackel made by PAPA braucht findet ihr vermutlich in eurem Zuhause oder besser noch in eurem Camper!

    CruisingCampersBlog_FackelMaterial_140824

    Ihr benötigt:

    • Eine Konservendose (Groß: Z.B. Ravioli, Eintöpfen o.ä.)
    • Eine Toilettenpapierrolle
    • Eine Flasche Speiseöl

    Und so einfach wird´s gemacht:

    1. Leert eine Konservendose und reinigt diese anschließend
    2. Wickelt so viel Toilettenpapier von der Rolle ab, bis der Rest der Rolle locker in die Konservendose hineinpasst
    3. Füllt die Konservendose mit Öl auf bis die komplette Toilettenpapierrolle getränkt ist und vom Öl leicht bedeckt ist

    CruisingCampersBlog_FackelAnleitung_140824

    Und schon seid ihr fertig!

    Kleiner Tipp: Zum Anzünden am besten einen Art Docht aus dem übrigen Toilettenpapier formen und von oben in die Toilettenrolle stecken. Es dauert einen Moment bis das Öl warm genug ist, dass es sich entzündet.

    CruisingCampersBlog_FackelNacht_140824

    Die Fackel brennt einige Stunden und die Dose kann natürlich immer wieder verwendet werden. Ich finde: Eine tolle DIY Idee und kreatives Recycling. Die Fackeln sind im übrigen auch super für den Garten geeignet. Sie zaubern schließlich überall wohlig-warmes Licht für gemütliche Abende unter freiem Himmel. Und wenn man die Dose komplett von der Werbebandarole entfernt, sieht sie auch noch gut aus.

    Aufgepasst: Zum Löschen der Fackel bitte einen Gegenstand (Z.B. Kugelgrilldeckel, Kochtopfdeckel, etc.) zum Ersticken der Flamme nutzen. Niemals mit Wasser löschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.